Höllerhansl-Lied (Das Lied vom Stainzer Wunderdoktor)

„Auf an Bergal drobn, går net weit von Sta(i)nz, wohnt a Wunderdokta, der hoaßt Höller Hans!". Scharenweise pilgerten PatientInnen mit ihren „Brunziflaschn" (Urinfläschchen) zum bekannten Wunderdoktor, um mittels Auswertung des Urins Rat und Hilfe für ihre Probleme zu erhalten. Diese Art von Heilkunst lässt sich bis in die Antike zurückverfolgen. Das Lied beschreibt auf humorvolle … Höllerhansl-Lied (Das Lied vom Stainzer Wunderdoktor) weiterlesen

Mei, hab is net a schens Schuacherl an

In verschiedenen Text- und Melodievariationen überliefert, wird das Lied „Mei, hab i’s net a schens Schuacherl ån“ bis heute gerne gesungen. Die erhaltenen Quellen reichen bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück und verteilen sich räumlich von Tirol und Südtirol, dem Bregenzerwald und Salzkammergut bis hin zum Lavanttal in Kärnten. Das Lied zählt … Mei, hab is net a schens Schuacherl an weiterlesen

El cóndor pasa – Der Kondor fliegt vorüber

  „El Cóndor pasa“ (Der Kondor fliegt vorüber) wurde vom peruanischen Komponisten Daniel Alomía Robles (1871-1942) im Jahr 1913 für den Schlussakt des gleichnamigen Theaterstückes - als Zarzuela dramatica bezeichnet - komponiert. Die Zarzuela dramatica verarbeitete die sozialen Missstände der indianischen Minenarbeiter durch ihre Besitzer. Bei dem im Liedtitel genannten „Cóndor“ handelt es sich um einen … El cóndor pasa – Der Kondor fliegt vorüber weiterlesen

Das Gamserlschiaßn is mei Freid

Das Jagdrecht des Volkes wurde seit der Römerzeit zunehmend beschnitten, bis es überhaupt nur mehr dem wohlhabenden Adel vorbehalten war. Das Jagdprivileg des Adels galt, unter anderem, auch als eine Demonstration ihrer Macht. Das Wildern wurde daher als Angriff gegen diese gedeutet und demzufolge streng verfolgt. Neben Geld- und körperlichen Strafen konnte der Wilderer auch … Das Gamserlschiaßn is mei Freid weiterlesen

Mastom, mastom

?? [ „Mastom, Mastom" ist ein altes persisches Liebeslied aus der Provinz Fars, der zentralen Südprovinz des heutigen Iran. Der Text des Liedes beschreibt auf poetische Weise die Verliebtheit eines jungen Mannes. Er verzehrt sich verzweifelt nach seiner Angebeteten, die er als aufblühende Blume beschreibt, für ihn jedoch unerreichbar bleibt. Vor allem der Refrain verdeutlicht … Mastom, mastom weiterlesen

Von da hohen Alm

Dieses Lied zählt zu einer der wichtigsten Gattungen österreichischer Volkslieder - den Almliedern. Die Almbewirtschaftung während der Sommermonate spielte einstmals im bäuerlichen Leben eine tragende Rolle. Die Sennerin bzw. der Senner waren für die Versorgung des Viehs und für die Verarbeitung der Milch verantwortlich. Noch heute treibt man sobald der Schnee auf den Almen wegtaut, … Von da hohen Alm weiterlesen